Physiotherapie/Physikalische Medizin

Im Sinne einer integrativen Tiermedizin haben wir die Tierphysiotherapie als sanfte und wirkungsvolle Möglichkeit (ein relativ junges Betätigungsfeld der Veterinärmedizin) zu den herkömmlichen veterinärmedizinischen Behandlungsmethoden in das Dienstleistungsspektrum unserer Praxis integriert. Wir bieten fundiertes tiermedizinisches Knowhow, umfassende diagnostische Möglichkeiten und physiotherapeutische Maßnahmen aus einer Hand und unter einem Dach (Ausgenommen ist das Unterwasserlaufband, welches in Kooperation mit der „Tierarztpraxis vor der Höhe“ genutzt werden kann). Dies erspart dem Besitzer Zeit, Fahrtwege und Kosten.

Die Behandlungen zielen darauf ab, die Stabilität, Mobilität und Leistungsfähigkeit des Patienten zu verbessern, sowie eine Verkürzung der Rehabilitationszeit nach Operationen und eine Verminderung der Schmerzhaftigkeit von Veränderungen im Bewegungsapparat zu erreichen.

 

Wir bieten zu den jeweiligen Bereichen folgendes an:

  • Orthopädischer Patient

Durch gezielte Übungen kann die Rehabilitationsphase nach einer erfolgten Operation deutlich verkürzt werden. Unter bestimmten Bedingungen kann eine Operation durch Training herausgezögert oder eventuell sogar ganz vermieden werden.

 

  • Neurologischer Patient

Durch gezielte Übungen kann die Rehabilitationsphase nach einer erfolgten Operation deutlich verkürzt werden. Unter bestimmten Bedingungen kann eine Operation durch Training herausgezögert oder eventuell sogar ganz vermieden werden.

 

  • Leistungshund (Sport- und Arbeitshund)

Anhand der Physiotherapie kann die Kondition, Konzentration und Kraft (beim Apportieren) optimal aufgebaut, verbessert und somit das Training optimiert werden. Dabei stellt die Hydrotherapie die effektivste Methode dar. Durch eine Gegenstromanlage und Wassermassagedusche werden Tiere besonders gut auf Hochleistungssituationen vorbereite

Adipöser Patient (Fettleibigkeit):

Die Gelenke übergewichtiger Tiere sind ständig hohen Belastungen ausgesetzt, insbesondere bei genetischer Vorbelastung (Erkrankung an Hüft- oder Ellbogengelenksdysplasie) oder angeborenen Gliedmaßenfehlstellungen (Radius curvus, Carpus valgus oder varus). Diese Veränderungen werden zu Arthrose in betroffenen Gelenken führen. Durch Bewegung auf dem Unterwasserlaufband und entsprechender Diät kann zwar die Arthrose nicht geheilt, aber das Gewicht reduziert und eine eventuelle Operation hinausgezögert oder gar vermieden werden.

 

Geriatrischer Patient (älter werdendes Tier)

Unter anderem liegen beim Geriatriker sehr häufig die Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates. Die Beschwerden entstehen durch Muskelabbau, Verspannungen, Ent- und Überbelastungen, welche Leiden und Schmerz hervorrufen und somit zu einem verschlechterten Gangbild führen. Mittels Physiotherapie können diese Symptome verbessert und eine gute Lebensqualität erzielt werden.

 

Wellness

Dies bedeutet, seinem tierischen Freund einmal etwas Gutes zu gönnen.

Wellness steht in unserer Praxis für Gesundheit, Fitness, Wohlergehen, Wohlbefinden, Behagen, Entspannung.

 

  • Manuelle Therapieformen
  • Massagebehandlungen (klassische Massage, Reflexzonenmassage, apparativ gestützte Massageformen)
  • Lymphdrainage
  • Manuelle Techniken

 

Krankengymnastik

  • passives Bewegen (Mobilisation, Traktion, Dehnung)
  • aktiv – assistiertes Bewegen
  • aktives Bewegen
  • Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation
  • Behandlungskonzept nach Cyriax

 

Weitere Therapiemöglichkeiten

  • Thermotherapie (Kälte- und Wärmetherapie)
  • Elektrotherapie zur Muskel- und Nervenstimulierung oder Schmerzbehandlung (TENS)
  • Hydrotherapie (Unterwasserlaufband) in Kooperation mit der „Tierarztpraxis vor der Höhe“
  • Lasertherapie
  • Gerätetherapie (Trampolin, Schaukelbrett)
  • Medikamentelle Schmerztherapie
  • Phytotherapie
  • Neuraltherapie
  • Beratung zur Radiosynoviothese